Publikationen von Dr. Ernst Schütz (Auswahl)

zur Diplomatiegeschichte

  • Bayern aus europäischer Sicht: Die britische Gesandtschaft am Hofe Max III. Josephs (1745−1777) und Karl Theodors (1778−1799), in: Michler, Andreas/Schreiber, Waltraud (Hrsg.), Blicke auf Europa. Kontinuität und Wandel (Eichstätter Kontaktstudium zum Geschichtsunterricht 3), Neuried 2003, S. 249-288
  • Die Gesandtschaft Großbritanniens am Immerwährenden Reichstag zu Regensburg und am kur(pfalz-)bayerischen Hof zu München 1683−1806 (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 154), München 2007, LVII + 367 S.
  • Bayern und die europäische Diplomatie in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Betrachtungen anhand der britischen Gesandtschaftsüberlieferung aus München, in: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 73 (2010), S. 817-829
  • Bayern im Umbruch. Die Korrespondenz der Salzburger Vertreter in München mit Fürsterzbischof Hieronymos von Colloredo und Hofkanzler Franz Anton von Kürsinger zu Beginn der Bayerischen Erbfolgekrise (Dezember 1777 – April 1778) (Quellen zur Neueren Geschichte Bayerns VI), München 2018, 56 + 430 S. (Hrsg.) [zusammen mit Ferdinand Kramer]

zur benediktinischen Ordensgeschichte

  • „Vorwärts, immer vorwärts, überall vorwärts!“ Erzabt Bonifaz Wimmer (1809−1887) als Pionier in den USA, in: Alt und Jung Metten 76/2 (2009/10), S. 236-246
  • Abt Corbinian Hofmeister von Metten als Mitglied der “Schwarzen Kapelle”. Ein Beitrag zur deutschen Widerstandsforschung, in: Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige 121 (2010), S. 349-409
  • Dietrich Bonhoeffer und die Benediktiner. Eine Spurensuche in Metten, in: Alt und Jung Metten 78/1 (2011/12), S. 78-92
  •  „Schon ist die Stunde da, vom Schlafe aufzustehen!“ Kloster Metten und der benediktinische Neuaufbruch im „langen“ 19. Jahrhundert, in: Haering, Stephan (Hrsg.), Ein Ort für Gott und Mensch. 1250 Jahre Benediktinerabtei Metten, Regensburg 2016, S. 44-79
  • Zwischen Selbstvergewisserung und öffentlicher Wahrnehmung – „Corporate Identity“ und „Corporate Image“ des Klosters im 18. Jahrhundert, in: Deutinger, Stephan und Roman (Hrsg.), Die Abtei Niederaltaich. Geschichte, Kultur und Spiritualität von der Gründung bis zur Säkularisation (Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige, 53. Ergän-zungsband), St. Ottilien 2018, S. 383-437
  • Das „Österreichische Heldenzeitalter“ als eine stiftische Sattelzeit? Stift Seitenstetten unter Abt Benedikt II. Abelzhauser (1687–1717), in: Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktiner-ordens und seiner Zweige 131 (2020) [erscheint demnächst]

zur Regional- und Landesgeschichte

  • Von Wallfahrt und Wirtshaus, von Benefiziaten und Bauern: Ganacker. Streifzüge durch die Geschichte der Ortschaft und ihrer Kirche, Regensburg 2004 (Hrsg.), 356 S.
  • Georg Ratzinger (1844−1899). Ein Leben zwischen Politik, Geschichte und Seelsorge, Regensburg 2008 (Hrsg.) [zusammen mit Johann Kirchinger], 400 S.
  • Die Landwirtschaft um Regensburg im Jahr 1776. Aus dem Tagebuch des britischen Gesandt-schaftssekretärs am Reichstag Robert Liston, in: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 75 (2012), S. 167-199 [zusammen mit Johann Kirchinger]
  • Philhellenismus – Abenteuerlust – Schuldenflucht: Der Lockruf des wittelsbachischen Griechenland im Raum Deggendorf, in: Deggendorfer Geschichtsblätter 36 (2014), S. 81-180

zur Geschichtsvermittlung

  • Johann Baptist von Pronath. Ein alter Name bewegt die Jungmettener, in: Alt und Jung Metten 74/2 (2007/08), S. 231-243
  • Heimatgeschichte zwischen Heimatfilm, Dokumentarfilm und Histotainment. Möglichkeiten einer medialen Annäherung, in: Deggendorfer Geschichtsblätter 32/33 (2010/11), S. 393-436
  • Erfahrungen und Ergebnisse eines wissenschaftspropädeutischen Seminars im Leitfach Geschichte. Bayerns Benediktiner von der Säkularisation bis heute (Ausculta! Schriftenreihe für Schulen in benediktinischer und zisterziensischer Trägerschaft, Bd. 1), Münsterschwarzach 2012 (Hrsg.) [zusam-men mit Tobias Appl], 156 S.
  • Fremder – „Gastarbeiter“ – Deggendorfer, in: Claudia Friemberger – Ferdinand Kramer – Daniel Rittenauer – Claudia Schemmer (Hrsg.), Internationalisierung vor Ort nach 1945. Menschen und Schauplätze in Bayern, St. Ottilien 2014, S. 50-69
  • 70 Jahre danach. Generationen im Dialog zum Kriegsende in Deggendorf, Deggendorf 2015 (Hrsg.) [zusammen mit Lutz-Dieter Behrendt], 200 S.
  •  „Das Wesen der Geschichte ist gerade ihr Kontinuum“. Historische Arbeit in der Region am Beispiel des niederbayerischen Geschichtsvereins für den Landkreis Deggendorf und seiner Vorläufer, in: Mitteilungen des Verbandes bayerischer Geschichtsvereine 27 (2016), S. 203-223
  • Schule – Museum – Archiv. Wie man mit Schülern eine historische Ausstellung für die Öffentlichkeit gestaltet (Sonderveröffentlichungen der Staatlichen Archive Bayerns 12), München 2017
  • Historische Vereinsarbeit entlang der Donau zwischen Regensburg und Passau aus der Sicht des Geschichtsvereins für den Landkreis Deggendorf, in: Blätter für deutsche Landesgeschichte 154 (2018), S. 785-800
  • Einführung, in: „Dem steigenden Interesse auch des einfachen Mannes für Geschichte und Heimatkunde Rechnung tragend …“ Der Raum Deggendorf in der Geschichtsschreibung von 1800 bis heute (Deggendorfer Geschichtsblätter 41/2019), S. 15-35.