Verband bayerischer Geschichtsvereine e. V.

Willkommen beim Verband bayerischer Geschichtsvereine e.V.!

Gegründet am 24. November 1906 in Nürnberg als ein Zusammenschluss von damals 32 Historischen Vereinen und Altertumsvereinen, repräsentiert unser Verband heute über 220 Geschichts- und Heimatvereine, die sich der wissenschaftlichen Erforschung und der Vermittlung von Heimat-, Regional- und Landesgeschichte im weitesten Sinne verschrieben haben.    

Nachdem ursprünglich besonders der Erhalt der vorgeschichtlichen Bodendenkmäler Bayerns im Zentrum seiner Aktivitäten gestanden hatte, weitete man schon 1913 das Tätigkeitsfeld auf die Förderung und Pflege der bayerischen Geschichts- und Volkskundeforschung aus. 

Seit 1933 zunehmend den Zwängen der NS-Diktatur ausgesetzt, kam seine Tätigkeit noch vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges zum Erliegen. 

Nach dem Neuanfang im Jahre 1949 gelang es, das Verhältnis zu den wissenschaftlichen Einrichtungen der Landesgeschichtsforschung in Bayern enger zu gestalten und sich durch die Mitgliedschaft im Bayerischen Heimattag auch den Anliegen des Naturschutzes und der Heimatpflege zu öffnen. 

Als „Lobbyist für Geschichtsbewusstsein“ sieht der Verband seine Aufgabe heute insbesondere darin, der Landes- und Regionalgeschichte einen angemessenen Platz zu erhalten, an den Universitäten ebenso wie in den Schulen. 

Er will der Öffentlichkeit deutlich machen, dass unsere heimatlichen Kulturlandschaften ebenso wie unser föderatives politisches System vom Wissen um „Land und Leute“ abhängen und ihr Weiterbestehen ohne die Vermittlung von regional- und landesgeschichtlichem Wissen erheblich gefährdet ist.

Besonders die alljährlich vom Verband organisierten „Tage der bayerischen Landesgeschichte“, die Mit-Ausrichtung des „Bayerischen Heimattags“ und ein umfangreiches Mitteilungsblatt widmen sich diesem Ziel, erweitert nun durch eine neugestaltete Homepage und künftig auch einen regelmäßig erscheinenden Newsletter.

Prof Dr. Manfred Treml

1. Vorsitzender

Geglückter Stabwechsel

Dr. Michael Stephan ist neuer 1. Vorsitzender – Prof. Dr. Manfred Treml zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Dr. Michael Stephan ist neuer 1. Vorsitzender – Prof. Dr. Manfred Treml zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Die diesjährige Mitgliederversammlung im Regensburger Haus der Bayerischen Geschichte – Museum zählte zu den bestbesuchten der vergangenen Jahre. Zahlreiche Vereinsvertreter aus ganz Bayern hatten sich eingefunden und den Bayern-Saal der Bavariathek bis zum letzten verfügbaren Sitz ausgefüllt. Die Versammelten waren gekommen nicht nur um – dem Turnus entsprechend – den Vorstand des Verbandes neu zu wählen, sondern insbesondere um sich von ihrem langjährigen 1. Vorsitzenden, Prof. Dr. Manfred Treml, in offizieller Funktion zu verabschieden und ihm die Ehre des Ehrenvorsitzenden angedeihen zu lassen. Seit 1989 im Amt, hat Treml den Verband in nimmermüder und nachhaltiger Weise mitgestaltet, weitergeformt und letztlich auch geprägt. Die Mitgliederzahl des Verbandes hat sich unter seiner Ägide von damals 60 auf mittlerweile 220 erhöht, unzählige Ehrenmedaillen und auch so manche Aventinus-Medaille wurden in der Fläche des Landes verteilt, das erfolgreiche Format der „Tage der bayerischen Landesgeschichte“ verdankt dem rührigen Historiker, Museumspädagogen und Ausstellungsmacher seine Existenz. Mit schier grenzenloser Energie und Schaffenskraft gesegnet, wird der neue Ehrenvorsitzende uns weiterhin eng verbunden bleiben und mit seinem Rat zur Verfügung stehen. Zeitgleich ist gerade sein neues Werk bei Pustet in Regensburg erschienen, die „Geschichte des modernen Bayern“ – ein neues Standardwerk, das auch in der landesgeschichtlichen Forschung Akzente setzt.
Zum neuen ersten Vorsitzenden wurde Dr. Michael Stephan gewählt, bisher Schatzmeister unseres Verbandes sowie 1. Vorsitzender des Historischen Vereins von Oberbayern. Neu in den Vorstand nachgerückt sind Prof. Dr. Matthias Stickler für Franken und Prof. Dr. Christof Paulus für Schwaben, der Beirat wurde aufgestockt und umfasst nunmehr zehn Mitglieder. Nach all den Monaten des erzwungenen Stillstands durch die Pandemie ist dies der Moment des Neuaufbruchs, der mit Gottes Hilfe und in weiterer enger Verbindung mit unseren Mitgliedsvereinen gelingen wird.

→ Auf eigener Seite anzeigen

Dr. Michael Stephan ist neuer Verbandsvorsitzender

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung vom 16. Oktober 2021 im Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg wurde Dr. Michael Stephan, 1. Vorsitzender des Historischen Vereins von Oberbayern, zum neuen Verbandsvorsitzenden  gewählt. Prof. Manfred Treml  verabschiedete sich nach 32 arbeitsreichen Jahren aus der Verbandsführung, bleibt ihr jedoch als frisch ernannter Ehrenvorsitzender weiterhin verbunden. Der Verband dankt Prof. Treml für seine prägende Rolle während der letzten Jahrzehnte und für sein nimmermüdes Engagement, das sich nicht zuletzt in einer Vervielfachung der Anzahl unserer Mitgliedsvereine deutlich Ausdruck verschafft hat. Dr. Stephan gelten die besten Wünsche für die anstehenden Aufgaben – ad multos annos!

→ Auf eigener Seite anzeigen
Alle Meldungen anzeigen